fbpx

paarlife-logo

paarlife-logo-small

Hintergrund

Geschichte von Paarlife

Die Paar- und Stressforschung rund um Prof. Dr. Guy Bodenmann nahm ihren bahnbrechenden Lauf Mitte der 1990er Jahren. An der Universität Freiburg untersuchte Prof. Dr. Guy Bodenmann den schädlichen Einfluss von Stress auf die Partnerschaft. Dabei untersuchte er verschiedene Mechanismen in unterschiedlichen Bedingungen; beispielsweise wie Paare mit Stress umgehen, wie sich Stress längerfristig negativ auf die Partnerschaft auswirkt und welche Mechanismen dahinter stehen, warum manche Paare mit Stress besser umgehen können als andere. Als eine wesentliche Erkenntnis aus der Forschung von Prof. Dr. Guy Bodenmann ging das Dyadische Coping (gemeinsame Bewältigung von Stress in der Partnerschaft) hervor, das aufzeigt, welchen Bewältigungsstil Paare im Umgang mit Stress haben. Dabei kann der Bewältigungsstil des Paares als angemessen oder unangemessen eingestuft werden. Schliesslich kann man Paaren den angemessenen Bewältigungsstil lehren, was sich äusserst positiv auf die Beziehungszufriedenheit, Beziehungsqualität und Beziehungsdauer auswirkt.

Auf der Basis des Dyadischen Copings entwickelte Prof. Dr. Guy Bodenmann einen bewältigungsorientierten Paartherapie-Ansatz, wobei wesentliche Elemente darin die partnerschaftliche Kommunikation, das gemeinsame Bewältigen von Stress und die gemeinsame Problemlösung sind. Vor allem die Kommunikation spielt innerhalb des Dyadischen Copings und des bewältigungsorientierten Therapieansatzes eine zentrale Rolle. Da verschiedene Studien diesen Therapieansatz als sehr effektiv nachweisen konnten, entwickelte Prof. Dr. Guy Bodenmann das Freiburger Stresspräventionstraining (FSPT). Die Idee dabei war, die Partnerschaft als eine der wichtigsten Ressourcen des Menschen präventiv vor den schädlichen Einflüssen von Stress zu schützen und zu stärken, indem die richtige Kommunikation und das Dyadische Coping in der Partnerschaft beherrscht würden. Im Jahre 2008 wechselte Prof. Dr. Guy Bodenmann von der Universität Freiburg zur Universität Zürich, wobei er das Programm FSPT mitnahm und es seither an der Universität Zürich unter dem Namen Paarlife anbietet.

Zu Beginn des FSPT waren das Gruppentraining der Kommunikation und des Dyadischen Copings (heute Paarlife-Kommunikationstraining) sowie die Sensibilisierung zum Thema Stress und Partnerschaft als Angebote präsent auf dem Markt. Mit der Zeit wurden die Angebote unter dem Namen Paarlife spezifiziert, unter Berücksichtigung der neusten Erkenntnisse aus der Forschung von Prof. Dr. Guy Bodenmann. Je nach Bereich wurden Informationsmaterialien wie Broschüren, Flyer und Ratgeber kreiert. Sie richteten sich an alle Paare in den unterschiedlichsten Lebenslagen – Übergang zur Elternschaft, Paare mit psychischen Belastungen eines*r Partner*in, Paare in Hochkrisensituationen, Partnerschaft und Erziehung, etc. Zudem erweiterte Paarlife die Angebotspalette mit dem Paarlife-Workshop für Paare. Im Workshop werden die Paare zu Themen wie Liebe, Nähe/Verbundenheit, Commitment und Sexualität sensibilisiert und aufgeklärt, wie sie ihre Beziehung über die Jahre hinweg pflegen können. Damit bietet Paarlife ein weiteres, wertvolles Angebot für alle Paare unabhängig ihres Alters oder ihrer sexuellen Orientierung an.

Doch Paarlife richtet sich nicht nur an Paare selbst, sondern auch an Fachpersonen, die mit Paaren in unterschiedlichen Kontexten zusammenarbeiten oder ein grosses Interesse an gesunden, stabilen und funktionalen Partnerschaften haben. Die Angebote für Fachpersonen sind vielfältig und reichen von Aus- und Fortbildungen, über Supervisionen bis hin zu Tagungen, Kongressen und Fachinputs. Letztere sind auch für Paare zugänglich.

Paarlife & Wissenschaft

Auf der Basis der Forschung und wissenschaftlichen Erkenntnissen von Prof. Dr. Guy Bodenmann wurden die Paarlife-Angebote entwickelt. Als akademisches Produkt stellen wir uns selbst den Anspruch, höchste Qualität, Professionalität und Aktualität an die Paare und Fachleute zu bringen. Deswegen werden am Lehrstuhl für Klinische Psychologie für Kinder/Jugendliche & Paare/Familien der Universität Zürich von Prof. Dr. Guy Bodenmann und seinem Forschungsteamunsere Angebote stetig auf ihre Wirksamkeit überprüft, nach den Bedürfnissen und Zufriedenheit der Paare evaluiert und nach neusten Erkenntnissen der Forschung aktualisiert.

Die allgemeine Forschung zum Thema Stress und Partnerschaft von Prof. Dr. Guy Bodenmann wird in Form von Blog-Beiträgen verständlich aufbereitet.

 

 

Workshops für Paare

Kommunikationstraining

Impulsreferate

  • Keine Veranstaltungen